Willkommen bei Berlins freundlichstem Immobilienmakler!

Categories
Aus der Immobilienbranche News

Wie erzielt man jetzt einen hohen Marktpreis?

Versteigerungen, Auktionen, Angebotsverfahren, Bieterverfahren?

Der Immobilienmarkt hat sich 2022 stark verändert. Gab es 2020/21 nur eine Preistendenz, nämlich stark nach oben, sieht es Ende 2022 eher nach fallenden, im besten Falle stagnierenden Preisen aus. Zu den kräftig erhöhten Finanzierungszinsen kommt noch die Angst vor extrem gestiegenen Energiekosten bei Strom und Gas dazu. Einige Verkäufer haben sich nun „verpokert“. Hieß es bisher „Wir warten noch, vielleicht steigen die Preise noch weiter.“ heißt es jetzt in einigen Gebieten eher „Rette sich wer kann“.

Auch Wertermittler sind ziemlich ratlos. Einen Marktwert zu ermitteln, der den am ehesten erzielbaren Preis wiedergibt, ist in Anbetracht der Unsicherheiten äußerst schwierig.

Die Lösung könnte eine Auktion/Versteigerung sein. Das Problem dabei, geht man zu hoch beim Startpreis ran, erreicht man zu wenige Interessenten die mitbieten. Geht man zu niedrig ran, gibt es eventuell einen Zuschlag an den „Meistbietenden“ der noch immer weit unter dem gewünschten Preis liegt.

Besser wäre eine Art „Auktion“, bei der der Verkäufer nach Beendigung des Verfahrens immer noch seinen Verkaufsentschluss zurücknehmen kann. Das bedeutet, der Verkäufer hat das letzte Wort, also ein „ja“ oder „nein“ zum Verkauf zu geben.

Wir haben uns deshalb entschlossen, das offene, digitale Angebotsverfahren einzuführen.

Was ist ein digitales Angebotsverfahren?

Anders als bei einer Auktion wie z.B. bei Ebay oder in einer öffentlichen Versteigerung muss der Verkäufer nicht dem Höchstbietenden den Zuschlag erteilen, also an ihn verkaufen.

Über den „normalen“ Angebotsprozess wird das Objekt potentiellen Interessenten offeriert. Dies kann z.B. über Plattformen wie Immobilienscout24 oder über normale Zeitungsanzeigen erfolgen. Wichtig hierbei ist, dass der dort angegebene Preis, der „Angebotspreis“, nicht zu hoch angesetzt wird. In dem Falle ist weniger mehr. Es sollen ja möglichst viele Interessenten am nachfolgenden Angebotsverfahren teilnehmen, also mitbieten. Den Interessenten wird das darauf folgende Angebotsverfahren erläutert und sie werden eingeladen das Objekt eingehend zu besichtigen und die Objektunterlagen zu prüfen. Danach erhalten sie eine Einladung per SMS, am Angebotsverfahren teilzunehmen und ihr Angebot abzugeben.

Jedes Angebot wird sofort der Höhe nach allen Interessenten angezeigt. So haben die Überbotenen die Möglichkeit ihr Angebot zu erhöhen. Das gesamte Verfahren ist zeitlich befristet, z.B. auf 7 Tage.

Im Gegensatz zu einem geschlossenen Angebotsverfahren kann jeder Teilnehmer bei einem offenen Angebotsverfahren sein überbotenes Angebot erhöhen. Dies sorgt für die entsprechende Transparenz. Natürlich werden keine Namen oder andere persönliche Daten angezeigt, sondern nur, ob man der Höchstbietende ist, bzw. ob ein höheres Gebot vorliegt.

Was ein offenes, digitales Angebotsverfahren bringt

Durch unsere über 25jährige Immobilienerfahrung wissen wir, worauf zu achten ist.

  • das Höchstgebot spiegelt den derzeit höchstmöglichen Marktpreis wider
  • nur eingeladene Interessenten können mitbieten, „Spaßbieter“ können ausgeschlossen werden
  • sollte ein festgelegter Mindestkaufpreis nicht erreicht werden, muss nicht verkauft werden
  • das Verfahren ist transparent, jeder Bieter wird sofort benachrichtigt wenn er überboten wird und kann neu bieten
  • die Dauer des Angebotsverfahren wird vorher festgelegt (z.B. 7 Tage)
  • nach Beendigung werden die drei Höchstbietenden kontaktiert und deren Zahlungsfähigkeit geprüft (z.B. bankbestätigte Finanzierungszusage)

Für den Verkäufer ist dieser gesamte und aufwändige Prozess übersichtlich und ohne zusätzliche Kosten.

Vorteile für den Käufer

Auch für den Käufer bieten sich Vorteile, so ist durch die Transparenz des Verfahrens gesichert, dass er weiß, ob er Höchstbietender ist und kann im Falle des Falles nochmal Nachbieten. Der Käufer erhält über seinen persönlichen Zugang zum Angebotsverfahren sofort eine Nachricht, wenn er überboten werden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.